RENDITE

  • Investitionsmöglichkeit mit hohem Renditepotential unter gesicherten Investitionsbedingungen
  • Direkte Investition in Biogasanlage
  • Biogasanlage ist am Netz mit gesicherter EEG Vergütung

 

          Originalbild der am Netz befindlichen Biogas Referenz Anlage

VORTEILE

Bei Interesse nehmen Sie bitte telefonischen Kontakt auf oder fordern mit dem nebenstehenden Formular die Unterlagen an.

http://www.scherer-invest-management.de/lib/images/beratungn.jpg


Direktbeteiligung im Bereich Bioenergie/ Biogasanlage

Die Investitionsmöglichkeit genießt eine feste Einspeisevergütung, auf 20 Jahre gesichert nach deutschem EEG und steht als Sachwert unmittelbar und sofort zum Kauf, zur Übernahme und weiteren Investition bereit.

  • Investition in den Wachstums- und Zukunftsmarkt Bioenergie
  • Zielinvestition in Deutschland
  • kein Auslandsrisiko
  • kein Währungsrisiko
  • Direktinvestition in eine bereits am Netz befindliche industriell betriebene Biogasanlage
  • kein Fonds, kein Darlehen oder Genussrecht, sondern eine echte Sachwertinvestition ab 100.000 Euro mit eindeutig und klar definiertem Investitionsobjekt
  • Die Anlage geht in das Eigentum der Investoren über
  • keine Standortentwicklungsrisiken
  • Neuartiges Biogas Verfahren mit deutlich erhöhter Effizienz
  • langfristige Lieferverträge mit Landwirten aus der Region sichern die Substratversorgung
  • gesetzlich garantierte und konjunkturunabhängige Einnahmen aus dem Stromverkauf

ANGEBOT

Investieren Sie direkt in eine am Netz befindliche Biogasanlage, um mit den jährlichen Auszahlungen an dem wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens unmittelbar zu partizipieren.

In allen Industrieländern zählt der Energiesektor zu den lukrativsten Wirtschaftszweigen

Das Angebot eröffnet  Investoren die Möglichkeit, sich am Betrieb einer bereits bestehenden und am Netz befindlichen Biogasanlage neuester Generation mit überprüfbaren Referenz- und Leistungsdaten, inkl. zwei daran gekoppelten BHKW zu beteiligen und an deren wirtschaftlichen Erfolg zu partizipieren.

Bei Interesse nehmen Sie bitte telefonischen Kontakt auf oder fordern mit dem nebenstehenden Formular die Unterlagen an.

http://www.scherer-invest-management.de/lib/images/beratungn.jpg

Direktbeteiligung im Bereich Bioenergie/ Biogasanlage

Die Investitionsmöglichkeit genießt eine feste Einspeisevergütung, auf 20 Jahre gesichert nach deutschem EEG und steht als Sachwert unmittelbar und sofort zum Kauf, zur Übernahme und weiteren Investition bereit.

  • Investition in den Wachstums- und Zukunftsmarkt Bioenergie
  • Zielinvestition in Deutschland
  • kein Auslandsrisiko
  • kein Währungsrisiko
  • gesetzlich garantierte und konjunkturunabhängige Einnahmen aus dem Stromverkauf

Deutschland und die Europäische Union treiben den Ausbau erneuerbarer Energien mit immer neuen Zielsetzungen voran. Kaum eine internationale Branche kann daher langfristig vergleichbare, beinahe zwangsläufig erfolgreiche Einnahmeperspektiven bieten wie der europäische Energiemarkt, inklusive der Markt der erneuerbaren Energien. Dieser Markt wird über Jahrzehnte hinaus ein Wachstumsmarkt und ein attraktives Investitionssegement bleiben. 

Im Zuge der Diskussion um den Umweltschutz und den Ausstoß von CO2-Emissionen rücken zunehmend und unumkehrbar die alternativen Energiegewinnungsmethoden in den Blickpunkt. An prominenter Stelle sind hier gerade auch die BioGas-Anlagen wieder im Gespräch, die für die Umwandlung von ständig verfügbaren Substraten in elektrische Energie und Wärme sorgen. Das große Plus dieser Form der Energiegewinnung: Diese Energie ist, anders als Solarenergie oder Windkraft, ständig verfügbar. Zudem ist diese Form der Energiegewinnung innerhalb der EU politisch gewünscht und wird über die Energie-Einspeisegesetze sogar aktiv gefördert. Aus diesem Grund ist die Beteiligung an einer solchen Anlage für die Investoren attraktiv, profitieren sie doch von langfristig stabilen und sicheren Einnahmen unter gesetzlich gesicherter Einspeisevergütung.

Klimaschutz, globale Erderwärmung, erhöhter CO2-Ausstoß - all das sind Themen, die die gesamte Welt in Atem halten. Politische Krisen, wie sie derzeit auch in Europa zu beobachten sind, führen uns mit Nachdruck vor Augen, dass die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern eines Tages zu massiven Problemen in Form von zumindest temporären Versorgungsengpässen führen könnte - ganz abgesehen davon, dass deren Kapazitäten begrenzt sind.

Die Sonnenenergie, die in Pflanzen gespeichert ist, kann indirekt genutzt werden und damit Energie liefern – als Brennstoff, Biogas oder Biokraftstoff. Heute werden hauptsächlich Rest- und Abfallstoffe aus der Land- und Forstwirtschaft, der Nahrungsmittelindustrie oder der Landschaftspflege eingesetzt. Bioenergie lässt sich in erheblichen Umfang auch auf landwirtschaftlich genutzten Arealen mit dem Anbau von Energiepflanzen wie Sonnenblumen, Mais, Zuckerrüben oder schnell wachsenden Hölzern produzieren.

Großinvestoren suchen laufend Investitionsziele mit stabilem Cash-Flow. Die Nachfrage nach entsprechenden Infrastrukturobjekten ist außerordentlich hoch und im Bereich der erneuerbaren Energien durch die staatlich garantierte Stromvergütung besonders attraktiv.

Sicherheitsmechanismen

Da viele Anleger wegen der anhaltenden Finanzkrise und Negativberichterstattung in den Medien sehr verunsichert sind, sollte ein besonderes Augenmerk auf die verschiedenen Sicherheitsmechanismen gelegt werden, die in den unterschiedlichen Beteiligungsangeboten verankert sind. Da sind zum einen die Ertragsgutachten, die von renommierten Organisationen erstellt und überprüft werden. Anhand der Daten, die über langjährige Messreihen gewonnen werden, lässt sich der zu erwartende jährliche Energieertrag feststellen, bzw. berechnen. Des Weiteren haben seriöse Unternehmen bestimmte Bewertungskriterien etabliert, die jedes Projekt mit Erfolg bestehen muss, bevor investiert wird. Überprüft werden verschiedene Erfolgs- und Risikofaktoren wie Standort und Substratverfügbarkeit, die Technologie, der sich aus der Einspeisevergütung ergebende Tarif, die Wirtschaftlichkeit einer Anlage, Eigentumsverhältnisse (rechtliche Sicherheit), der Reifegrad, Status und Management des Genehmigungsprozesses sowie das Projektmanagement. Last but not least hat sich aus Sicht der Unternehmen auch die fortlaufende Qualitätssicherung bewährt. Bau und Inbetriebnahme der Anlagen werden permanent von einem qualifizierten Fachpersonal begleitet und kontrolliert. Dazu kommt die regelmäßige Wartung, um Störungen zu verhindern. Zudem werden die Anlagen von einem intelligenten Ferndiagnosesystem überwacht und gesteuert und selbstverständlich vollumfänglich versichert.

*Risikohinweis: Es handelt sich um eine längerfristige Geldanlage. Positive Renditeentwicklungen und Ergebnisse der Vergangenheit können nicht unbedingt auf die Zukunft übertragen werden. Es können keine Rendite- und Ausschüttungsgarantien gegeben werden. Der Wert der Investition kann ggf. Schwankungen unterliegen, auch ein Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden.

Der Erwerb einer Vermögensanlage ist mit nicht unerheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Grundsätzlich gilt: je höher die Rendite oder der Ertrag, desto größer das Risiko eines Verlustes.


Solar- und Biogas- Fonds  

Im Zuge der Diskussion um den Umweltschutz und den Ausstoß von CO2-Emissionen sind alternative Energiegewinnungsmethoden in den Blickpunkt gerückt. An prominenter Stelle sind hier gerade auch die Photovoltaik-Anlagen im Gespräch, die für die Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie sorgen. Aber auch Biogasanlagen und Windkraft gewinnen weiterhin an Bedeutung. Das große Plus dieser Form der Energiegewinnung: Diese ist innerhalb der EU politisch grundsätzlich gewünscht und wird über die Energie-Einspeisegesetze sogar aktiv gefördert. Aus diesem Grund ist die Beteiligung an einem entsprechenden Fonds für den Anleger attraktiv, profitiert er doch von langfristig stabilen und sicheren Einnahmen. Umso besser ist es dann, wenn der Fonds in Regionen investiert, in denen häufig die Sonne scheint, der Wind weht oder der Boden hervorragende Anbaubedingungen für z.B. Zuckerrüben (die im Übrigen kein Nahrungsmittel sind) biet

*Risikohinweis: Das Risiko/ Renditeverhältnis der Investition ist auf der stabilen Basis einer am Netz befindlichen Anlage und den damit unter gesetzlich gesicherter Einspeisevergütung zu erwartenden Erträgen, gut kalkulierbar. Es handelt sich dennoch um eine längerfristige Geldanlage. Positive Renditeentwicklungen und Ergebnisse der Vergangenheit können nicht unbedingt auf die Zukunft übertragen werden. Es können keine Rendite- und Ausschüttungsgarantien gegeben werden. Der Wert der Investition kann ggf. Schwankungen unterliegen, auch ein Totalverlust kann nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Wichtige Hinweise:

Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Grundsätzlich gilt: je höher die Rendite oder der Ertrag, desto größer das Risiko eines Verlustes.

Trotz der breiten Streuung in unterschiedlichste Objekte (BKHW´s in ganz Deutschland) ist die Beteiligung nicht Risikofrei.

Die vorstehenden Informationen stellen kein Angebot zur Beteiligung dar. Bitte fordern Sie bei Interesse an einem Beteiligungsangebot immer die vollständigen Beteiligungsunterlagen bei uns an. Allein das Prospekt, mit ggf. Nachträgen bildet das eigentliche Beteiligungsangebot vollständig ab und darf als Grundlage eines Beitrittes (zu einer AIF Beteiligung) dienen.

Auszug der wesentlichen Risiken von Beteiligungen, sonstigen Anlagen und Sonder AIF (Private Placements):
  • Es handelt sich in der Regel um eine unternehmerisch geprägte Beteiligung. Der wirtschaftliche Erfolg der Vermögensanlage kann daher nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Geplante Auszahlungen können ggf. auch geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft.
  • Es besteht das grundsätzliche Risiko des Totalverlusts der Einlage (ggf. zzgl. Agio).
  • Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Prospekt und dem VIB (WAI bei AIF) oder den Vertragsunterlagen.



 

WÜNSCHEN SIE WEITERE INFORMATIONEN?
IHRE PERSÖNLICHEN DATEN
Anrede:*
Nachname:*
Vorname:*
Strasse/Nr*:
PLZ:*
Ort:*
Telefon:*
Kontakt via: TEL EMAIL
E-Mail*:
Ihre Anfrage:
IHR INVESTITIONSVOLUMEN
Anlagebetrag/€:
 

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zum Zwecke einer unverbindlichen und kostenlosen Angebotserstellung zu.

 


NEWS
18.08.2017
  Dr. Peters DS 141 Hotel Aachen / Vertriebsstart erfolgt / Jetzt Frühzeichnerbonus sichern....[mehr]
16.08.2017
  HEP – SOLAR JAPAN 1 schließt zum 30.09.2017....[mehr]
16.08.2017
  Vereinte Energiegenossenschaft VEG / 6% Dividendenzahlung p.a. / Zum 1. Juli 2017 hat die VEG ein neues BHKW erworben.....[mehr]
15.08.2017
  ZBI Professional 10 schließt zum 30. September 2017....[mehr]
15.08.2017
  asuco ZweitmarktZins 01-2016 / Beteiligungsangebot mit variablen Zinsen von bis zu 5,5% p.a. und Zusatzzinsen von bis zu 4,5% p.a.....[mehr]
10.08.2017
  748 kWp Photovoltaik Anlage / 6,76% EBITDA / 30 Jahre Pachtvertrag bereits vollständig bezahlt über Dachsanierung ....[mehr]
09.08.2017
  Jetzt wieder verfügbar: RE09 Windenergie in Deutschland – 6 % p.a., 5,5 Jahre Laufzeit....[mehr]
02.08.2017
  Information zu Magellan: Unternehmen der Buss-Global-Gruppe kauft Containerflotte....[mehr]
01.08.2017
  Buss Container Direkt 2017 veröffentlicht Nachtrag aufgrund starker Nachfrage....[mehr]
28.07.2017
  Die Deutsche Lichtmiete bietet Anlegern ein zukunftsweisendes und rentables Produkt. Krisensicher. Renditestark. Ökologisch sinnvoll und unabhängig von konjunkturellen Entwicklungen oder öffentlichen Fördergeldern.....[mehr]

 
  IMPRESSUM | HAFTUNGSAUSSCHLUSS | RENDITEERKLÄRUNG | RISIKOHINWEIS